Weserbahnhof kriegszerstört, Bunker Auf der Muggenburg, 1945
Veranstaltungen

75 Jahre Kriegsende - Zentrale Gedenkveranstaltung am Denkort Bunker Valentin

Weserbahnhof kriegszerstört, Bunker Auf der Muggenburg, 1945
© Staatsarchiv Bremen
Herr Bovenschulte und Herr Imhoff gedenken am Mahnmal
Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte und Bürgerschaftspräsident Frank Imhoff während der Kranzniederlegung am Mahnmal
© Foto: LzpB Bremen

Zum 75. Mal jährt sich am 8. Mai 2020 das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa. Die Bremische Bürgerschaft hat diesen Tag zum offiziellen Gedenktag erklärt. Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie hat es eine zentrale Gedenkveranstaltung in Bremen gegeben, die dieses historische Datum würdigt.

Im Rahmen einer nicht-öffentlichen Gedenkstunde haben Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte und Bürgerschaftspräsident Frank Imhoff beim Mahnmal „Vernichtung durch Arbeit“, das vor dem Bunker Valentin seit 1983 an das Schicksal von Tausenden Zwangsarbeitern erinnert, einen Kranz niedergelegt. 

Die Gedenkveranstaltung wurde aufgezeichnet und ergänzt um zahlreiche, persönliche Videobotschaften.

Das Video "Bremen erinnert" ist auf der Website des Denkorts veröffentlicht. Hier finden Sie auch Informationen zu den einzelnen Redebeiträgen.