SocialMedia
Dem Hass keine Chance

Bremer Jugendpreis 2020

DHKC20

#ALLEZUFRIEDEN?

Frieden ist ein großes Wort. Seit dem Ende des 2. Weltkrieges vor 75 Jahren herrscht in Deutschland Frieden. Aber was bedeutet das für Euch persönlich? Wo fängt Euer Frieden an; wo endet er und was könnt Ihr tun um ihn zu bewahren? Auf dem Schulhof, im Freizi oder auf dem Sportplatz. 

Soziale Ungerechtigkeit, Gewalt und Krieg sind die Hauptursachen für menschliches Leid. Die Tatsache, dass wir seit 75 Jahren in einem Land ohne Krieg leben, ist ein großes Privileg, das auch zur Resignation oder zu mehr Bequemlichkeit führen kann. Und leben wir überhaupt alle in Frieden? Um eine Grundlage für einen dauerhaften Frieden zu schaffen, müssen Werte wie Respekt, Fairness und Gleichbehandlung vermittelt werden. Immer wieder! In Zeiten, in denen Populisten in Europa bei Wahlen erfolgreich sind, ist das wichtiger denn je.

Die Vergangenheit hat uns gelehrt, dass Frieden allzu oft nicht selbstverständlich ist. So unglückselig dies auch ist, bietet uns dies jedoch auch die Gelegenheit, herauszufinden, wie Frieden erreicht werden kann, sowohl jeder für sich als auch gemeinsam. Der Bremer Jugendpreis »Dem Hass keine Chance« möchte in diesem Jahr das Gedenken an 75 Jahre Kriegsende nutzen, um an die Wichtigkeit von Frieden und friedlichem Miteinander zu appellieren. Setzt ein Zeichen gegen Hass, Krieg, Ausgrenzung und Gewalt, und schickt uns eure kreativen Ideen für ein friedliches Miteinander.

Schickt uns bis zum 21. März 2020 eure Beiträge zum Thema #ALLEZUFRIEDEN?

Der Bremer Jugendpreis lädt dich dazu ein, kreative Ideen für ein gutes Miteinander zu entwickeln. Starte ein Projekt, das dabei hilft, gemeinsam eine bessere Welt zu gestalten: Was kannst du selbst dazu beitragen? Wie kannst du aktiv werden, um etwas zu verbessern? Ihr könnt gerne als Gruppe am Wettbewerb teilnehmen: Macht vielleicht sogar mehr Spaß zusammen mit deiner Klasse, deinem Sportverein, deiner Kirchengruppe oder ein paar Leuten aus deinem Freizi. Hilfe von Erwachsenen ist auch erlaubt. Wichtig ist nur, dass ihr in Bremen oder Bremerhaven wohnt. Wie ihr das Thema umsetzt, entscheidet ihr selbst: Wie wäre es mit einem Kurzfilm, einer Fotostory, einer Geschichte, einem Theaterstück, einer Website oder einem Lied? Bestimmt fällt euch noch mehr ein. Macht, was euch gefällt!

Bringt eure Beiträge in der Landeszentrale für politische Bildung vorbei oder sendet sie per Post oder E-Mail an:

Landeszentrale für politische Bildung Bremen

Birkenstraße 20/21 | 28195 Bremen

E-Mail: tobias.peters@lzpb.bremen.de

Ganz wichtig: Vergesst nicht, Namen, Anschrift, Kontaktadresse und Einrichtung anzugeben! Nutzt bitte dafür das Anmeldeformular. Wenn ihr möchtet, könnt ihr eure Ideen mit uns unter #ALLEZUFRIEDEN? teilen.

Den aktuellen Flyer zum Bremer Jugendpreis findet ihr hier

 

Ansprechpartner

Tobias Peters

Referent für Publikationen, Kultur & Geschichte

Tel. 0421-361 20 98 | Mail: tobias.peters@lzpb.Bremen.de