sky europe line mast flag blue 1084714 pxhere.com recut
Thema

Europa

Am 5. Mai 1949 wurde der Europarat gegründet. Dem Europarat gehören heute 47 Staaten mit 820 Millionen Bürger:innen an. Dazu gehören neben etwa Deutschland, Frankreich, Polen, dem Vereinigten Königreich, Russland und die Türkei an. Der Europarat ist eine europäische internationale Organisation. Eines der wichtigsten Institutionen des Europarats ist der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg.

Noch während des zweiten Weltkriegs verfassten Ursula Hirschmann, Ernesto Rossi und Altiero Spinelli, 1941 das Ventotene-Manifest "für ein freies und vereintes Europa". Ein wichtiger Meilenstein der föderalistischen Idee und für die Entstehung der Europäischen Union. Mit dem Schuman-Plan am 9. Mai 1950 entwickelt sich auf dem europäischen Kontinent schließlich ein beispielloses politisches Projekt.

Stadtmusikanten Europa
© LzpB Bremen

Die Europäische Union umfasst aktuell mehr als 450 Millionen Menschen in 27 Staaten. Sie gilt dabei zum einen als Friedensgarant und stabilisierender Faktor in Europa, zum anderen sind in den letzten Jahren durch krisenhafte Situationen auf verschiedenen grundrechtlichen sowie innen- und außenpolitischen Handlungsfeldern auch kritische Stimmen lauter geworden.

Vor diesem Hintergrund bietet die Landeszentrale für politische Bildung Bremen die Vermittlung von Wissen über Zusammenhänge, Handlungskompetenz und Kommunikationsfähigkeit und kritische Bewusstseinsbildung zu europäischen Politikfeldern und Prozessen an. Zudem wollen wir, zum Mitdenken und Mitgestalten der europäischen Demokratie anregen und Teilhabe an politischen Prozessen steigern.

Die Landeszentrale setzt entsprechend der Europa-Strategie des Landes Bremen dabei Schwerpunkte bei:

  • der Ausbildung und Schulung der Mitarbeiter der Behörden des Landes Bremen im Rahmen der Verbesserung ihrer Europafähigkeit,
  • der Sicherung der Akzeptanz der Europäischen Union,
  • der Kenntnisvermittlung über den bundesstaatlichen Föderalismus und dem Zusammenwirken von bundesstaatlichen Institutionen im parlamentarischen System Deutschlands in Zusammenarbeit mit dem Bundesrat, dem Bundestag, dem Bundeskanzleramt, dem Bundespresseamt, der Bremer Vertretung in Berlin.

Ausgehend von Bremen über seine Bedeutung im föderalistischen System der Bundesrepublik bis zur Verortung bremischer Interessen im europäischen Institutionengefüge bietet die Landeszentrale regelmäßig aufeinander abgestimmte Bildungsformate für ausgewählte Zielgruppen an:

  • Seminare zu Europafragen im Rahmen des Fortbildungsprogramms für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes
  • Seminare von und mit der Bremischen Bürgerschaft (für Referendarinnen und Referendare für den Schuldienst)
  • Studienreisen zum Thema „Föderalismus: Bremen im Bund“ (vorwiegend für Referendarinnen und Referendare für den Schuldienst/ in Kooperation mit dem Bundesrat)
  • Studienreisen zum Thema „Europäische Union: Bremen in Europa“ (vorwiegend für Beschäftigte des öffentlichen Dienstes und Multiplikatoren der politischen Bildung)

Dazu bieten wir vielfältige Publikationen zu den unterschiedlichen Themen- und Politikbereichen an, welche auch im weiteren Sinne die Europäische Union und den europäischen Integrationsprozess betreffen.

Ansprechpartnerin

Lena Prötzel
Referentin Außenstelle Bremerhaven und für Europa
Telefon: 0471 941-4197 | Mail: lena.proetzel@lzpb.bremen.de